Bild

  

The true charakter about Rottweiler:

Der Rottweiler verdankt seinen Namen der baden-wüttembergischen Stadt Rottweil.

Früher kamen massig Metzger zu den Vieh- und Getreidemärkten dieser Stadt,

um dort einzukaufen. Die Leute hatten meist viel Geld bei sich und brauchten

deshalb einen kräftigen Weggefährten, den Rottweiler. Diese trugen meist den Geldbeutel

um den Hals und daran traute sich sicher kein Fremder. Da hauptsächlich Metzger

nach Rottweil gingen, bekam der Rottweiler auch den Beinamen Metzgerhund.

Doch als nach der Zeit der Viehtrieb nachlies, geriet er in Vergessenheit. Erst

Anfang des 20sten Jahrhunderts entdeckte man den Rottweiler als Nutztier wieder

und wird bis heute noch als Polizei, Fährten und Schutzhund gebraucht.

Den Rottweiler: sein ruhiger Blick strahlt Gelassenheit und Gutartigkeit aus.

Seine imposante, gedrungene Gestalt weist nicht nur auf grosse Kraft, sondern

auch Wendigkeit und Ausdauer hin. Er ist sehr intelligent und behält was man ihn

beibringt ein Leben lang bei. Es heisst er vergesse nie, was er einmal gelernt habe.

Wenn der mutige und äusserst starke Rottweiler auf Angriff und Verteidigung

ausgebildet wird, erweist er sich als furchtloser Wachhund, der Fremden und Eindringlingen

gefährlich werden kann. Doch in der Familie ist er mit guter Erziehung OHNE Gewalt,

aber strenger Hand ein liebevoller Begleiter der seine Mitglieder bis in seinen

Tod treu bleibt und sie liebt.

Doch möchte ich nicht einen Anfänger raten sich als Einstieg diese Rasse zuzulegen.

Die Erziehung muss konziquent erfolgen, sonst tanzen einem die kleinen Frechdachse

auf der Nase rum. So wie es unsere Schnecke es gelegentlich versucht.

 

 

 http://iphpbb3-storage.s3.amazonaws.com/iphpbb3-4pfotenforum-731507c956bf04c757dbd2c36f981183/2011111346_sambabild1.jpg

 

 

Dies ist unsere Samba, Beruf: Knutschkugel, geboren am 13.06.2005,

aus Heroldsbach bei Forchheim.

Wer ihr in die Augen schaut, kann nicht verstehen warum sie als einer der gefährlichsten

Hunde eingestuft wurde. Den Wesenstest hat sie Ende August 2006, wie nicht anders

zu erwarten war, mit bravur bestanden.

Unser Kampfschmuser hat eine Schulterhöhe von 54cm und wiegt 33kg. Sie ist kastriert

auf Rat unseres Tierarztes, da die Läufigkeit zu früh für diese Rasse auftrat

und mehr als fünf Wochen dauerte. Zudem gäbe es wohl unerwünschten Nachwuchs

mit unseren Beauceronrüden Chris, der noch ein paar Monate später zu uns sties.

 

Seit einiger Zeit studieren wir auch einiges an Tricks ein, die Samba begeistert und schnell lernt

ihre momentane Trickpalette:

Männchen

Rolle (auch mehrmals nacheinander) Winke, Winke  Pfote ( unterscheidet rechts, links)
Gib laut zwischen und um die Beine laufen

durch die Beine laufen von hinten

Zwischen den Beinen mitlaufen und mitdrehen
Rückwerts laufen Abklatschen in beide Hände  High Five Umfallen

 http://iphpbb3-storage.s3.amazonaws.com/iphpbb3-4pfotenforum-731507c956bf04c757dbd2c36f981183/2011111346_sambabild2.jpg

Bild

 

         Steckbrief        

 

 

Rasse: Rottweiler

Geboren: 13.06.2005

Größe: 54 cm

Gewicht: 33 kg

 

Hobbys: Schmusen bis zum Umfallen, großen Stiefbruder ärgern, und Bälle, Bälle!, ganz viel

schwimmen im See, ausserdem Spaziergänge am Nürnberger Marienberg und mit Freunden spielen

(gelentlich auch Leckereien von deren Besitzer abstauben). Natürlich darf man die beste Freundin

Sandy nicht vergessen, die die selben Hobbys hat. Und was ist schöner als ein Gefährte mit selben

Interessen? Tja und da gibt es noch den Basti *g*. Na den kann man erst richtig ärgern.

Mindestens einmal die Woche wird mit ihm abgefetzt. Dann ist er eher schwarz als hell.

 

02 November 2015

Ja auch an Samba nagt langsam der Zahn der Zeit. Mitlerweile ist sie über 10 Jahre alt und lebt gemütlich vor sich hin. Hier und da hinkt mal ein Beinchen, aber für ihr Alter (man bedenke dass Rottweiler nicht gerade zu den langlebigen Rassen gehören) kann sie sich schon noch sehen lassen. Schließlich muss sie sich ja noch gegenüber den jungspund Hades behaupten, und solange der noch nicht reif genug in der Birne ist, wird sie ihm bestimmt nicht die Verantwortung IHRER Familie überlassen. Also da hilft nur fit bleiben und seine Frau stehen.

 

 

 

 Bild

 

 

Bild